Allgemeine Geschäftsbedingungen

  1. Der Reisevertrag

    Der Vertrag kommt zustande zwischen dem volljährigen Teilnehmer bzw. bei Minderjährigen deren Erziehungsberechtigten (im folgenden Teilnehmer genannt) und der Advised Studies Sprachreisen GmbH (im folgenden AS genannt). Der Teilnehmer übersendet das von ihm bzw. seinem Erziehungsberechtigen unterschriebene Anmeldeformular. Sobald dem Teilnehmer die Teilnahmebestätigung (Vertragsbestätigung) zugeht, ist der Vertrag geschlossen. Grundlage sind die Programmbeschreibung, der Reiseprospekt und sämtliche dem Teilnehmer zur Verfügung gestellten Informationen.

  2. Reise-/Programmpreis

      1. Bei Sprachreisen / Auslandspraktikum gilt folgende Fälligkeitsregelung: Nach Erhalt der Rechnung und des Sicherungsscheins gemäß § 651 K Abs. 3 BGB sind 10% des Gesamtpreises zu zahlen. Der Restbetrag ist spätestens 4 Wochen vor Reiseantritt eingehend an AS zu zahlen.
      2. Bei den Programmen Schulbesuch und Studium im Ausland gilt folgende Fälligkeitsregelung: Die erste Rate (20% der Programmkosten) ist unmittelbar nach Erhalt der Teilnahmezusage und des Sicherungsscheins gemäßt § 651 K Abs.3 BGB fällig, die zweite Rate (30% der Programmkosten) ist 4 Monate vor Reisebeginn und die dritte Rate (50% der Programmkosten) ist nach Erhalt der kompletten Programmunterlagen (Visumsunterlagen, Betreuer- und Gastfamilieninformation, Anschrift der Schule), spätestens jedoch 6 Wochen vor Reiseantritt fällig.
      3. Im Programmpreis nicht enthalten sind:
        • Kosten der Anreise (insbesondere Hin- und Rückflugticket) und Transfergebühren
        • Gebühren für Zoll und Visum
        • Kosten der Beförderung und Reisekosten (z.B. in den Ferien)
        • Unterrichtsmaterial und Schulbücher, wenn nicht ausdrücklich als Leistungspunkte aufgeführt
        • Gebühren für Schulaktivitäten, Schuluniform (falls erforderlich) und Extrakurse
        • Mittagessen in der Schule oder "Lunch-Pakete" der Gastfamilie für die Schule
        • Taschengeld
        • Versicherungen, außer wenn Versicherungsleistungen ausdrücklich vereinbart
        • Bankgebühren
        • Spätbuchungszuschlag bei kurzfristigen Anmeldungen (siehe aktuelle Preisliste)
      4. Preisänderungen (§651a BGB) Liegt zwischen dem Vertragsabschluss, also dem Zugang der Teilnahmebestätigung, und dem Reisebeginn ein längerer Zeitraum als vier Monate, ist Advised Studies bis zum Ablauf des 21. Tages vor dem vereinbarten Reisetermin zu einer Erhöhung des Reisepreises berechtigt, wenn damit einer Erhöhung der Beförderungskosten, der Abgaben für bestimmte Leistungen, wie Hafen- oder Flughafengebühren, oder einer Änderung der für die betreffende Reise geltenden Wechselkurse Rechnung getragen wird. Advised Studies hat eine Änderung des Reisepreises unverzüglich nach Kenntnis von dem Änderungsgrund zu erklären. Im Falle einer Erhöhung des Reisepreises um mehr als 5% des Gesamtpreises oder einer erheblichen Änderung einer westlichen Reiseleistung kann der Reisende vom Vertrag zurücktreten. Er kann stattdessen die Teilnahme an einer mindestens gleichwertigen anderen Reise verlangen, wenn Advised Studies in der Lage ist, eine solche Reise ohne Mehrpreis für den Reisenden aus seinem Angebot anzubieten. Der Reisende hat diese Rechte unverzüglich nach der Erklärung durch Advised Studies diesem gegenüber geltend zu machen.
  3. Rücktritt des Reisenden

    Der Teilnehmer kann vor Reisebeginn jederzeit vom Vertrag zurücktreten. Maßgeblich ist der Eingang des Rücktritts bei AS. Wir empfehlen dringend, den Rücktritt in Schriftform und per Einschreiben zu erklären. Tritt der Teilnehmer vom Vertrag zurück, verliert AS den Anspruch auf den vereinbarten Reisepreis, kann jedoch eine angemessene, pauschale Entschädigung verlangen, die sich wie folgt bemißt:

    1. Sprachreisen/Auslandspraktikum
      • bis 45 Tage vor Abreisedatum 10% des Programmpreises
      • 44-30 Tage vor Abreisedatum 25% des Programmpreises
      • 29-15 Tage vor Abreisedatum 45% des Programmpreises
      • 14-5 Tage vor Abreisedatum 55% des Programmpreises
      • weniger als 5 Tage vor Abreisedatum 60% des Programmpreises
    2. Schulbesuch/Studium im Ausland
      • bei Rücktritt bis 3 Monate vor Abreisedatum und vor Zusendung der Gastfamilienadresse: 10% des Programmpreises
      • bei Rücktritt bis 3 Monate vor Abreisedatum und nach Zusendung der Gastfamilienadresse: 25% des Programmpreises
      • bei Rücktritt bis 1 Monat vor Abreisedatum: 30% des Programmpreises
      • bei Rücktritt innerhalb der letzten 31 Tage bis zum Abreisedatum: 50% der Programmkosten.
    3. Gemäß § 651 l BGB steht dem/der Teilnehmer/in ein kostenloses Recht zu, vom Vertrag zurückzutreten, wenn AS nicht spätestens 2 Wochen vor Reisebeginn über den Namen und die Anschrift der Gastfamilie und den Namen und die Erreichbarkeit des Ansprechpartners im Gastland, bei dem auch Abhilfe verlangt werden kann, informiert und auf den Aufenthalt angemessen vorbereitet hat.
    4. Bei Nichtantritt der Reise ohne vorherigen Rücktritt verfällt der gesamte Reisepreis. Dem Reisenden bleibt es unbenommen, AS nachzuweisen, daß kein bzw. ein geringerer Schaden entstanden ist. Wir empfehlen den Abschluß einer Reiserücktrittskostenversicherung. Entsprechende Unterlagen schicken wir Ihnen mit der Teilnahmebestätigung bzw. Rechnung zu.
    5. AS behält sich vor, anstelle der unter 3. a) und b) aufgeführten Pauschalen eine konkrete Entschädigung zu fordern, die dem Kunden in diesem Fall gegenüber zu beziffern und zu belegen ist.
  4. Rücktritt durch AS

    Bei Gruppenreisen behält sich AS das Recht vor, bei Nichterreichen der in der Ausschreibung gegebenen Mindestteilnehmerzahl die Reise spätestens 4 Wochen vor dem Reiseantritt abzusagen. In diesem Fall werden dem Reisenden sämtliche bereits geleisteten Zahlungen erstattet. Dies gilt auch für den Fall, daß der Vertrag aus Gründen, die keine der beiden Vertragsparteien zu vertreten hat, undurchführbar wird (höhere Gewalt, Streik, Krieg, Putsch o.ä.).

  5. Kündigung

    AS ist berechtigt, dem Reisenden das Vertragsverhältnis nach erfolgter Abmahnung fristlos zu kündigen, wenn diesem ein vertragswidriges Verhalten zur Last fällt. Dem Reisenden ist bewußt, daß ein Verstoß gegen die Programmregelungen eine fristlose Kündigung zur Folge hat. Der Reisende bestätigt hiermit, die Programmregeln (terms oder rules of understanding o.ä.) erhalten und von ihnen Kenntnis genommen zu haben.
    Bei Verletzungen der jeweils gültigen Gesetze des Landes bzw. Verstößen gegen die jeweils gültige Schulordnung ist AS ebenfalls zur fristlosen Kündigung berechtigt. Weitergehende Schadenersatzansprüche von AS bleiben unberührt.

  6. Haftung

    Die vertragliche Haftung von AS für Schäden, die nicht Körperschäden sind, ist auf den dreifachen Reisepreis beschränkt, soweit

    1. ein Schaden des Reisenden weder vorsätzlich noch grob fahrlässig herbeigeführt wurde oder
    2. AS für einen dem Reisenden entstehenden Schaden allein wegen Verschulden eines Leistungsträgers verantwortlich ist. AS haftet im Rahmen der Sorgfaltspflicht eines ordentlichen Kaufmanns für eine gewissenhafte Reisevorbereitung, die sorgfältige Auswahl und Überprüfung der Leistungsträger, die Richtigkeit der Leistungsbeschreibungen und die ordnungsgemäße Erbringung der vertraglich vereinbarten Leistungen.
  7. Gewährleistung

    Der Reisende ist verpflichtet, Mängel unverzüglich der jeweiligen Partnerschule/-organisation anzuzeigen und Abhilfe zu verlangen. Die Mängelrüge kann auch an AS erfolgen. Ansprüche des Reisenden entfallen, wenn die Mängel nicht umgehend gerügt werden. Eine Kündigung des Vertrages wegen erheblicher Mängel ist erst dann möglich, wenn AS zuvor die Möglichkeit gegeben worden ist, für Abhilfe zu sorgen. Aus Mängeln resultierende Ansprüche hat der Reisende unverzüglich, möglichst schriftlich (Telefax) bei AS geltend zu machen.Wenn der Teilnehmer aus von AS nicht zu verantwortenden Gründen die Reise abbricht (z.B. Krankheit), besteht kein Anspruch auf Rückerstattung der Kosten durch AS. AS zahlt allerdings die ersparten Aufwendungen zurück, wenn sie von der Partnerschule/-organisation an AS zurückgezahlt worden sind.

  8. Regeln

    Die Gesetze des Gastlandes, die Vorschriften und Regeln der Partnerorganisationen, die Schulordnung sowie die Regeln der Gastfamilie sind einzuhalten und die Gepflogenheiten des Gastlandes sind zu berücksichtigen. Eine Missachtung dieser Regeln bzw. ein Verstoß dagegen kann die Kündigung des Vertrages (vgl. Ziffer 5) zur Folge haben. Der Teilnehmer verpflichtet sich, zum Erfolg des Programms selbst beizutragen. Er verpflichtet sich, die Bewerbungsunterlagen fristgerecht einzureichen.

  9. Gesetzliche Einreisebestimmungen

    Für die Einhaltung der Einreisebestimmungen und die Gültigkeit der Reisedokumente (Reisepaß, Einreisevisum) ist jeder Teilnehmer selbst verantwortlich. Für außereuropäische Länder benötigen Teilnehmer einen Reisepaß und in den meisten Fällen ein Visum. Innerhalb der Europäischen Union genügt für EU-Mitglieder der Personalausweis. Verbindliche Auskünfte können die jeweiligen zuständigen Behörden (Konsulate)der Länder erteilen.

  10. Gerichtsstand

    Gerichtsstand von AS ist Dortmund. Postadresse für alle aus diesen Geschäftsbedingungen resultierende Korrespondenz ist Advised Studies Sprachreisen GmbH, Wiesnerstr. 5, 44141 Dortmund.