High School Kanada (British Columbia)

Meine Gastfamilie ist in 5 Monaten zu meiner 2. Familie geworden. Aus fremden Menschen werden in kürzester Zeit Freunde, vielleicht sogar die besten die man haben kann. Wir haben fast täglich etwas unternommen, auch wenn es nur zu Hause rumsitzen Filme gucken war. Die Kanadier haben mich mit offenen Armen empfangen und schon nach den ersten Tagen habe ich mich wie zu Hause gefühlt. Normalerweise bekomme ich schnell Heimweh, untypischer Weise hatte ich in den 5 Monaten nicht ein einziges Mal das Gefühl wieder zurück nach Deutschland zu wollen. Diese offenen und freundliche Art habe ich vorher von so vielen Menschen (!) noch nie gespürt oder gesehen. Ich bin sehr gerne zur Schule gegangen; man hatte wenig Stress mit lernen, verdammt tolle Fächer und die Lehrer waren freundlicher und vor allem lustiger (in einer guten Art und Weise). Ich hatte die Zeit meines Lebens und Freunde fürs Leben gefunden. Kanada, ich komme wieder!

Jeder, der die Chance hat einen Auslandsaufenthalt zu machen, sollte es auf alle Fälle tun! Das, was man dort erlebt, kann einem nicht mehr genommen werden und ist vielleicht das Beste was man je erleben kann. Nicht nur, dass die fremde Sprache zum Alltag wird und man sich sehr verbessert, sondern man bekommt noch eine ganze Menge anderer Sachen geboten: Neue Freunde auf der ganzen Welt, ein neues Lebensgefühl, eine Selbständigkeit, die vor allem Mütter sehr schätzen, Offenheit und noch eine ganze Menge mehr! Man lernt ein neues Leben kennen und das macht den ganzen Spaß aus. Man hat etwas anderes als gewöhnlich. Einen anderen Alltag, andere Freunde, eine andere Familie. Ich werde diese Zeit niemals vergessen und immer mit einem glücklichen Gefühl daran zurückdenken. Es war bisher das Beste, was ich je gemacht habe. So eine Chance wir man nie mehr bekommen. Ich würde es jeder Zeit wieder machen.