High School Spanien (Andalusien)

Spanien – wenn man das hört, denkt man sofort an Urlaub, Sonne und Strand. Ich hatte das Glück fünf Monate in diesem wunderbaren Land in Benalmádena ganz im Süden, in Andalusien, zu verbringen und das Colegio Maravillas zu besuchen, wo ich die beste Zeit meines Lebens verbrachte.

Hier habe ich gelernt, dass Spanien noch viel mehr als das ist.

Zuerst einmal die Freundlichkeit und Herzlichkeit der Menschen, von seinen spanischen Freunden wird man mit zwei Küsschen und einer langen Umarmung begrüßt, sogar die Lehrer sind wie Freunde und umarmen die Schüler, freuen sich bei guten Noten und leiden bei schlechten mit. In Spanien genießt man sein Leben, man geht alles viel langsamer und ruhiger an, was auch dazu führt, dass die Hälfte der Freunde im Durchschnitt immer eine Stunde zu spät kommt. In Spanien lebt man wirklich in den Tag hinein.

Hier habe ich Freunde für ein ganzes Leben gefunden, fünf Monate fast jeden Tag was mit ihnen unternommen. Ob an den Strand oder mit dem Boot eines Freundes aufs Meer hinaus oder nur im Park die Sonne genießen und erzählen, immer wurde etwas gemacht. Ich habe dort nicht nur viele neue Freunde und eine neue Familie gewonnen, sondern auch Erfahrungen, die mich im ganzen Leben weiterbringen werden.

Ich kann einen Auslandsaufenthalt in Spanien auf jeden Fall weiter empfehlen. Neben dem Erlernen einer neuen Sprache, kommt die Entwicklung von einem selbst hinzu. Ich habe gelernt, viel selbstständiger und unabhängiger zu sein, weiß nun, dass ich jede Situation selber bewältigen kann. Man lernt, an sich selbst zu denken und sein Leben zu organisieren.

Ich habe auch gelernt, jeden Moment zu genießen und das Beste aus allem zu machen. Wenn man am Anfang in ein neues Land kommt, in dem man die Sprache nicht gut spricht, keinen kennt und sich alles aufbauen muss, kann das schon schwierig sein. Aber ich habe gesehen, dass man mit Arbeit und Zielstrebigkeit sich alles erarbeiten kann und danach mit umso mehr Selbstbewusstsein und Vertrauen in sich wieder kommt.

Von den Spaniern habe ich gelernt, immer ruhig zu bleiben, das Leben zu nehmen wie es kommt und mir keinen Stress zu machen. Am Ende regelt es sich schon von alleine.

Ich kann jedem nur einen Auslandsaufenthalt empfehlen. Man lernt so viele Dinge für sich selber und macht Erfahrungen für ein ganzes Leben, die man nie mehr vergessen wird...