High School USA (Kalifornien)

Meine Erfahrungen in den USA waren durchweg positiv. Ich hatte die spannendsten und abenteuerlichsten Monate meines Lebens. Die Erfahrung ein neues Leben zu beginnen, in einem anderen Land mit anderen Leuten und in einem komplett neuen Umfeld, ist durch nichts zu ersetzen.Weil mein Gastbruder in meinem Alter war, habe ich extrem schnell Freunde gefunden. Auf der Schule und durch Sport, also Fußball habe ich auch noch mehr neue Leute kennen gelernt, mit denen ich mich anfreunden konnte. Meine Gastfamilie hat einfach perfekt gepasst, weil sie sehr viel mit mir unternommen hat und sich auch sonst einfach nur rührend um mich gekümmert hat. I call them my second family!!!!

Die unglaublich offene und freundliche Art der Amerikaner hat mich sehr positiv überrascht. Es macht überhaupt keine Probleme Anschluss zu finden, solange man sich integriert und partizipiert. Ich kann einen Auslandsaufenthalt nur wärmstens weiter empfehlen, da es kaum einen anderen Abschnitt im Leben gibt, in dem eine solche Erfahrung noch einmal möglich ist. Allein die Tatsache, dass man wie in meinem Fall, beginnt auf Englisch zu träumen und zu denken, ist wahnsinnig spannend. Auch wenn aller Anfang schwer, und vor allem das Verlassen der gewohnten Umgebung sehr schwer ist, vergisst man dies nach ein paar Tagen, und es beginnt ein neuer Lebensabschnitt. Es ist faszinierend zu wissen, dass man nun Menschen und Orte in ganz anderen Teilen der Welt als Heimat bezeichnen kann.